... wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.
Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Innern, an die man sich halten kann.
Astrid Lindgren

Herzlich Willkommen im Spatzennest

 



Das Spatzennest - ungestört wachsen, umgeben von der Natur!

Das Spatzennest ist eine Kindertagesstätte am Ortsrand von Schönenberg gelegen. Die Grundschule in Schönenberg befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Neben unserem großzügigen Außengelände, das zu vielfältigen Bewegungsarten einlädt, bietet auch der nahegelegene Wald die Möglichkeit von Erkundungsausflügen, Spaziergängen und Entdeckungen in der Natur. Wir betreuen zurzeit 74 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Dabei arbeiten wir nach dem sogenannten "Offenen Konzept". Das heißt es gibt keine festen Gruppen für die Kinder, sondern jedem Kind wird eine Bezugserzieherin zugeordnet, die es eingewöhnt und in seiner Entwicklung begleitet.

Die Räume sind als Funktionsräume eingerichtet, um den Kindern größtmöglichen Entfaltungsraum zu bieten. Dieses Raumkonzept bietet den Kindern sehr gute Möglichkeiten eigene Ideen umzusetzen und fördert somit kreatives Denken  und Selbstbildungsprozesse. Dabei haben wir unser Haus in zwei Bereiche aufgeteilt mit den Altersstrukturen 1 bis ca. 4 Jahre und im anderen Bereich die älteren Kinder bis zum Schuleintritt. Diese Aufteilung macht es möglich den besonderen Bedürfnissen der verschiedenen Entwicklungsstufen gerecht zu werden.

Die pädagogischen Schwerpunkte in unserem Haus haben wir auf das Spiel, die Bewegung, religiöse Erziehung und Förderung der Kommunikationsfähigkeit gelegt, wobei dem Spiel dabei die größte Bedeutung zugemessen wird, weil es die wichtigste Lernform von Kindern im Vorschulalter ist und das Kind im Spiel seine Bildungsprozesse selbst organisieren kann nach eigenen Interessen und in seinem individuellen Entwicklungstempo. Wir als pädagogische Fachkräfte betrachten uns in diesen Prozessen als Begleiter und Möglichmacher.

Sehr wichtig ist uns auch die Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Kinder verbringen immer mehr Zeit in der Kita, daher ist ein guter Austausch zwischen pädagogischem Personal und Eltern von großer Bedeutung. Durch Aufnahmegespräche, Elternabende, regelmäßige Entwicklungsgespräche und auch verschiedene Feste, die wir mit den Familien feiern, versuchen wir einen engen Kontakt zu halten.

Gerne können Sie mit uns einen Termin vereinbaren, um sich unser Haus einmal anzuschauen und sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

© Ökumenischer Diakonieverein Ruppichteroth | Gestaltung & Programmieung: ausbelichtet.de